Allgemeine Geschäftsbedingungen

www.m100.at
Michael Grünwidl
Packerstr. 70a
8501 Lieboch

1. Geltung der Bedingungen
Die nachstehenden Lieferbedingungen gelten für alle aktuellen und zukünftigen Lieferungen und Leistungen, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich abgeändert oder ausgeschlossen werden. Veränderte Bedingungen des Kunden sind nur verbindlich, wenn sie von Fa. M100 (Im folgenden M100 genannt) schriftlich bestätigt werden.

2. Angebot und Vertragsabschluss
Die Angebote von M100 sind freibleibend. Telefonische, schriftliche als auch mündliche Aufträge bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der fernschriftlichen Bestätigung durch M100. Dieses gilt auch bei Abänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden. Diese werden nur dann wirksam, wenn M100 dem Kunden die Inhalte schriftlich bestätigt. M100 erhält im Auftragsfall die Ermächtigung vom Kunden Probefahrten mit dem Kundenfahrzeug durchführen zu dürfen.

3. Preise
Preise verstehen sich inklusive der am Tage gültigen Mehrwertsteuer, inkl. Verpackung, Versicherungen und sonstige Versandkosten.

4. Zahlungsbedingungen, Zahlung per Vorkasse
M100 akzeptiert ausschließlich Vorkasse als Zahlungsmethode. Den Rechnungsendbetrag zahlen Kunden sofort nach Zusendung der M100 Auftragsbestätigung ohne Abzug auf das in der Auftragsbestätigung definierte Konto ein. Sobald der komplette Betrag auf dem Konto verbucht wurde, wird der Kundenauftrag aktiviert und die Ware geht in den Versand.

5. Liefertermin, Verzug, Leistungs- und Nachfrist
Der Kundenauftrag wird innerhalb von fünf Tagen nach Zahlungseingang an die vom Kunden gewünschte Lieferadresse versendet. M100 kommt in Verzug, wenn der Kunde nach Überschreiten des vereinbarten Liefertermins eine Mahnung ausspricht. Eine Verschiebung des vereinbarten Liefertermins durch M100 ist in begründeten Fällen um 2 Wochen möglich. In Ausnahmefällen kann diese Frist erneut um 2 Wochen verlängert werden. Setzt der Kunde M100 eine Nachfrist, darf diese 2 Wochen nicht unterschreiten. Sollte die Bestellung nicht lieferbar sein, so hat M100 dies ohne schuldhafte Verzögerung dem Kunden mitzuteilen. Von der Lieferpflicht kann sich M100 durch Erklärung der Nichtlieferbarkeit innerhalb von fünf Tagen nach Vertragsschluss lösen. Dabei werden geleistete Zahlungen des Kunden zurückerstattet.

6. Widerrufsrecht
Das nachfolgende Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die vom Kunden bestellte Ware für Kundeneigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet werden soll. Kunden können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen, in Textform durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der AGBs in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:
Michael Grünwidl
Fröbelgasse 2a
8073 Feldkirchen bei Graz
E-Mail: info@m100.at
Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Kann der Kunde M100 die empfangene Leistung sowie Nutzungen nicht oder teilweise nicht, oder nur in verschlechtertem Zustand herausgeben, muss der Kunde M100 insoweit Wertersatz leisten. Kunden tragen die Kosten der Rücksendung. Erstattung von Zahlungen werden durch M100 innerhalb von 30 Tagen erfüllt.

7. Besondere Hinweise zu TÜV Abnahme, -Gutachten, Allgemeine Betriebserlaubnis und Versicherungsschutz
Durch M100- Motoroptimierungen (Chiptuning) erlischt an Kundenfahrzeugen die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. Dies hat die Konsequenz, dass das Fahrzeug infolge der Veränderungen nicht mehr der StVZO entspricht und nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden darf. Der Kunde hat die technische Abnahme durch den TÜV in eigener Verantwortung und auf eigene Rechnung zu organisieren. Ebenfalls ist dem Kunden bekannt, dass ohne allgemeine Betriebserlaubnis auch kein Versicherungsschutz besteht. Falls vertraglich die Zurverfügungstellung oder Lieferung eines TÜV-Gutachtens oder sonstiger technischer Erklärungen zur Erleichterung der Eintragung von Veränderungen in den Fahrzeugbrief vereinbart wurde, stellt dies ausdrücklich keine Garantie dar, dass auch tatsächlich eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere durch den TÜV oder eine andere technische Organisation erfolgt. Das TÜV Gutachten stellt insbesondere keine Motor- oder Fahrzeuggarantie oder die Zusicherung der Verwendbarkeit oder Tauglichkeit des Produkts oder der Leistung im vom Kunden vorgesehenen Land dar. M100 ist angesichts der Produkt- und ausstattungsbezogenen Vielfalt im Fahrzeugbereich außerstande, sämtliche Eigenschaften auf Kompatibilität zu überprüfen und zu gewährleisten. Eine Tauglichkeit zur Abnahme durch den TÜV ist nicht vereinbart. M100 übernimmt keine Haftung für Schäden, die beim Fahrzeugbetrieb eines veränderten Fahrzeuges ohne Allgemeine Betriebserlaubnis und/oder ohne Versicherungsschutz entstehen.

8. Gewährleistung, Haftungsausschluss, Schadensersatz
Bei Versand bestellter Waren durch den Kunden gilt. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware sofort nach Erhalt in Anwesenheit des Mitarbeiters des Versanddienstleisters auf Transportschäden zu überprüfen. Schäden an der Verpackung hat sich der Kunde sofort vom Transporteur bescheinigen zu lassen. Verpackungen und Versandpapiere sind aufzubewahren. Weiterhin ist der Kunde verantwortlich die Lieferung nach Eintreffen auf Mangel, Falschlieferung, Mengenabweichungen und dergleichen sofort zu prüfen. Falschlieferungen, Mengenabweichungen und Transportschäden müssen innerhalb von fünf Tagen mitgeteilt werden, bei Kaufleuten innerhalb von 24 Stunden. Garantieumtausch erfolgt nur nach besonderer Vereinbarung. Dieser kann nur dann erfolgen, wenn die Ware in der Originalverpackung mit Zubehör inklusive der Rechnung bzw. des Lieferscheins an M100 gesandt wird. Eine detaillierte schriftliche Beschreibung des Mangels ist vom Kunden beizufügen. Bei einem Mangel hat M100 das Recht auf Nachbesserung oder Nachlieferung. Scheitert die Nachbesserung nach dreimaligem Versuch, wofür angemessene Zeit und Gelegenheit bestanden haben muss, ist der Kunde berechtigt, nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen. Räumt der Kunde die Gelegenheit zur Nachbesserung nicht ein, verliert er den Anspruch auf Gewährleistung. Durch den Austausch von Teilen, Baugruppen oder ganzen Einheiten, treten keine neuen Gewährleistungsfristen in Kraft. Unsachgemäße Benutzung und Lagerung, Fremdeingriffe und das Öffnen von Geräten und abgeschlossenen Bauteilen haben den Ausschluss von Gewährleistungsansprüchen zur Folge. Austauschteile gehen in das Eigentum von M100 über. Die Haftung für Schäden aus Serviceleistungen mit Ausnahme vorsätzlicher oder grob fahrlässig verursachter Schäden ist ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche im Rahmen der Gewährleistung wegen Mangelfolgeschäden, Verletzung vertraglicher Nebenpflichten und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, wenn nicht Vorsatz oder Fahrlässigkeit vorliegen und sie sind ferner auf den Wert der gelieferten Ware beschränkt. Vor dem Hintergrund, dass jedes gebrauchte Fahrzeug eigene Charakteristika, einschließlich etwaiger Funktionsmängel entwickelt, kann eine leistungssteigernde Wirkung der Tuningmaßnahmen nicht garantiert werden. Zugleich kann ein negativer Einfluss auf anderweitige Funktionen des Fahrzeugs nicht ausgeschlossen werden. Schäden an anderen Fahrzeugteilen, die durch den Einbau der Tuningmaßnahmen bedingt sind, sind von jeglicher Haftung ausgenommen. Gewährleistungsansprüche auf M100 Artikel erlöschen, wenn der Kunde die Tuningmaßnahmen von M100 verändert oder in einer Weise benutzt, die nicht im Zusammenhang mit dem ordnungsgemäßen Einbau und der ordnungsgemäßen Bedienung stehen. Hierzu zählen insbesondere technische Diagnosemaßnahmen und mechanische Einwirkungen auf die Tuningboxen und Steuergeräten. Als nicht ordnungsgemäße Bedienung sind auch solche mechanischen Einwirkungen zu verstehen, die durch Überlastung z. B. im Rennsport entstehen.

9. Garantie und erhöhter Materialverschleiß
M100 übernimmt eine Gewährleistung von 12 Monaten ohne Kilometerbegrenzung ab Auslieferung für die von M100 gelieferten Teile. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere am Steuergerät, am Motor oder sonstigen Fahrzeugaggregaten und Teilen, Ausbau- und Einbaukosten, sowie Schäden, die nicht den Liefergegenstand betreffen (insbesondere Mangelfolgeschäden, seien sie materieller oder immaterieller Art), sind soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen. Es werden des Weiteren Mangelfolgeschäden aus positiver Vertragsverletzung oder aufgrund Gewährleistungsrecht im gesetzlichen Rahmen ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für die Geltungmachung von Nutzungsausfall und entstandenen Mietwagenkosten. Die Gewährleistung erfolgt nach Wahl von M100 in einer Werkstatt am Standort von M100 durch kostenlosen Ersatz oder kostenlose Nachbesserung der Teile, die von M100 als fehlerhaft anerkannt sind, beschränken sich aber auf die von M100 gelieferten Teile. Ersetzte Teile werden Eigentum von M100. Für die bei der Nachbesserung oder Mängelbeseitigung eingebauten Teile wird bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist des Kaufgegenstandes Gewähr aufgrund des Vertrages gewährleistet. Der Nachweis der Fehlerhaftigkeit der von M100 eingebauten Teile ist vom Kunden zu führen. Eine Haftung für Mangelfolgeschäden wird darüber hinaus nicht übernommen, wenn diese in ursächlichem Zusammenhang damit stehen, daß ein Fehler eines von M100 eingebauten Teils nicht unverzüglich angezeigt und Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben worden ist, oder Wartungsvorschriften nicht beachtet worden sind, oder in das Fahrzeug von M100 nicht genehmigte Teile eingebaut worden sind, oder die von M100 eingebauten Teile in ein anderes Fahrzeug eingebaut wurden.

10. Erhöhter Materialverschleiß
Durch Tuningmaßnahmen erhöht sich aufgrund der höheren Belastung der Verschleiß der Fahrzeugteile.

11. Software
Der Kunde hat ein einfaches, unbeschränktes Nutzungsrecht, d. h. der Kunde darf die M100 Software weder kopieren noch Dritten zur Nutzung überlassen. Ein mehrfaches Nutzungsrecht bedarf einer besonderen, schriftlichen Vereinbarung die vorab durch M100 erstellt werden muss. Bei Verstoß gegen diese Nutzungsrechte haftet der Käufer in Höhe der Marktpreise, der von M100 angebotenen Software.

12. Verlust der Fahrzeug-/Herstellergarantie
Durch den Einbau einer Tuningmaßnahme erlöschen Herstellergarantie und Gewährleistungsansprüche in Bezug auf das veränderte Fahrzeug. Hierfür kann M100 nicht haftbar machen.

13. Aufrechnung
Die Aufrechnung auf Grund von Gegenansprüchen ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenansprüche sind schriftlich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt.

14. Gerichtsstand
Für die Garantiebedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen M100 und dem Garantienehmer gilt österreichisches Recht. Für sämtliche gegenwärtige und zukünftige Ansprüche aus den Geschäftsverbindungen mit Kaufleuten und solchen Garantienehmern, die ihren Wohnsitz im Ausland haben ist ausschließlich Graz Gerichtsstand. Der gleiche  Gerichtsstand gilt, wenn der Garantienehmer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

M100.at
Stand 11/2018